Ratgeber | Buddha Figuren

Buddha-Figuren – nicht nur für Asien-Fans

Der Buddhismus wird unter den Religionen immer beliebter. Prominente konvertieren zum Buddhismus oder nehmen sich eine Auszeit auf der Suche nach dem Ich. Von dieser Religion geht eine spirituelle Kraft aus. Vor allem der tibetische Buddhismus hat ein großes Angebot an verschiedenen Gottheiten. Egal ob der thailändische oder chinesische Buddha, ob Shaolin Tempelwächter oder Ganesha, in erster Linie sollen sie an die Lehren Buddhas erinnern und das eigene Karma positiv beeinflussen.

Steinfigur Buddha in Schiefergrau, Figur Deko Statue Garten frostsicher
35,99
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Tiefes Kunsthandwerk Buddha Figur liegend aus Stein - Schiefergrau, Statue frostsicher und...
39,99
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Tiefes Kunsthandwerk Stein-Figur Buddha sitzend in Terrakotta, Statue als Deko für Wohnung,...
47,99
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Tiefes Kunsthandwerk Buddha Figur aus Stein sitzend in Schiefer, Grau, Statue frostsicher...
47,99
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Veronese by Joh. Vogler GmbH Buddha Ganesha auf Lotusthron Feng Shui Ganesh...
73,99
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Große Thai-Buddha-Figur, sitzend, 34 cm, silberfarben
ZUM SHOP
Amazon Amazon.de
Letztes Preisupdate:Oktober 5, 2022 6:47 pm

Buddha Figuren

Welche Bedeutung haben Buddha Figuren?

Bevor man sich für eine oder mehrere Buddha Figuren entscheidet, kann eine kleine Einweisung in die Bedeutung hilfreich sein. Der thailändische Buddha ist bei uns am beliebtesten und daher weit verbreitet. Er ist nahezu in allen Größen erhältlich. Es gibt ihn liegend, stehend, doch meistens sitzend. Der „Haarknoten“ auf seinem Kopf ist das Zeichen der Erleuchtung. Auch die langen Ohrläppchen haben ihre Bedeutung. Nicht nur Buddha, auch reiche, indische Herrscher, behängten sich als Zeichen von Weisheit und Erleuchtung mit schwerem Ohrschmuck. Im Laufe der Zeit leierten die Ohrläppchen aus und Buddha legte später den Schmuck ab, doch die langen Ohren blieben.

„Der Weg liegt nicht im Himmel. Der Weg liegt im Herzen.“ – Buddha

Ganz unterschiedliche „Mudras“, symbolische und kraftvolle Handgesten, sollen die Energie lenken. Auch im Yoga und im indischen Tanz verwendet man „Mudras“. Jede Pose, jede Haltung, hat verschiedene spirituelle Bedeutungen. Am weitesten verbreitet ist das „Gautama-Mudras“ – die offene linke Hand auf dem Schoß, die rechte Richtung Erde zeigend.

Buddha Figuren

Mudras sind kraftvolle Handgesten mit ganz unterschiedlichen Bedeutungen

Kleine Buddha Figuren gibt es als Teelichthalter oder für Räucherstäbchen, größere Buddha Figuren zieren Fensterbänke oder Gärten. Doch auch einfache Buddha-Köpfe finden auf Fensterbänken und Borden ihren Platz und sind in vielen Formen und Farben erhältlich.

Feng-Shui und Buddha

Der lachende Buddha „Happy Buddha“ mit dickem, nacktem Bauch und runzelnder Stirn, kommt aus China und Japan und steht sinnbildlich für Glück. Er wird mit unterschiedlichen Attributen dargestellt: mit Perlenkette (Gebetskette), mit Goldklumpen (symbolisch für finanzielles Glück), mit Kindern (steht für Fruchtbarkeit), der Sack (Symbol für Reisen und der Suche nach dem Ich), ein Pfirsich (Symbol der Verbundenheit) und die Perle steht für Gesundheit und Schönheit. Im Feng-Shui zählt der „Happy Buddha“ zu den beliebtesten Glücksbringern.

Figuren und Handgesten

Es existieren verschiedene Gesten, die so genannten Mudras. Einige Mudras und deren Bedeutungen möchten wir hier vorstellen:

Bhumisparsha Buddha

Bhumisparsha Buddha

Der Bhumisparsha Buddha wird immer sitzend dargestellt, wobei die rechte Hand auf dem Knie ruht und die Finger Richtung Erde zeigen. Die linke Hand liegt auf dem Schoß mit der Handfläche nach oben. Diese Haltung bedeutet so viel wie „Die Erde berühren“. Diese Geste steht für den Moment, als Buddha unter dem Bodhi-Baum die Erleuchtung hatte.

Dhyani Buddha

Buddha Figuren

Beim Dhyani Buddha liegen beide Hände im Schoß. Der rechte Handrücken liegt auf der linken Handfläche. Die Daumen berühren sich und formen das mystische Dreieck. Diese Geste steht für die Meditation und für Weisheit.

Abhaya Buddhas

Die Geste des Abhaya Buddhas zeigt die rechte erhobene Hand mit der Handfläche nach außen und den Fingern nach oben, während der linke Arm neben dem Körper liegt. Diese Buddha Figur kann stehend oder sitzend dargestellt werden. Sie bedeutet Furchtlosigkeit und steht für die Phase unmittelbar nach Buddhas Erleuchtung.

Varada-Statue

Der rechte Arm der Varada-Statue ist nach unten abfallend. Die Handfläche zeigt nach vorn. Die fünf Finger stehen für die fünf Vollkommenheiten: Großzügigkeit, Moral, Geduld, Mühe und Konzentration.

Weitere Varianten von Buddha Figuren

Karana Buddhas

Bei der Mudra des Karana Buddhas deutet der Zeigefinger mit dem kleinen Finger nach oben, während die anderen in die Handfläche gefaltet sind. Den Karana Buddha findet man stehend und sitzend. Er soll böse Dämonen und negative Energien vertreiben. Sogar Angela Merkel bedient sich einer dieser Handgesten. Das Hakini-Mudra, das wir alle als die „Merkel-Raute“ kennen. Dieses „Mudra“ verbessert die Konzentration und stärkt das Selbstbewusstsein. Es unterstützt außerdem die Zusammenarbeit der linken und rechten Gehirnhälften.

Der liegende Buddha

Als Buddha krank wurde, legte er sich auf die Seite, den Blick nach Norden gerichtet und den Kopf auf die rechte Hand gestützt. Die linke Hand liegt ausgestreckt an der linken Körperhälfte. Die Füße sind parallel und symmetrisch ausgestreckt. Es symbolisiert Buddhas Eingang ins Nirwana – dem Paradies. Die Seele befindet sich im Gleichgewicht, ein Zustand der Vollkommenheit.

Buddha Figur

Buddha Steinkopf auf Sockel

Materialien der Buddha Figuren

Buddha Figuren sind zum Beispiel aus Stein, Ton, Beton oder Holz erhältlich. Antike Statuen sind aber auch aus hochwertigeren Materialien wie Bronze oder Marmor gefertigt und deshalb meist sehr wertvoll.

Die erhältichen Materialien in der Übersicht:

  • Stein
  • Ton
  • Beton
  • Holz
  • Bronze
  • Marmor

Was kosten Buddha Figuren?

Mittlerweile werden nahezu überall Buddha Figuren und Buddha Statuen günstig angeboten. Wir finden sie beispielsweise bei Amazon, ebay oder sogar im Baumarkt. Die Preise variieren daher, je nach Alter und Herkunft stark. Günstige Figuren sind schon für wenige Euro erhältlich, kostbare Originale können aber auch mal mehrere Hundert Euro kosten.

Fazit Buddha Figuren

Es ist wohl die Faszination, die von ihnen ausgeht. Sie sind überladen mit Symbolik und den für den Buddhismus bedeutenden vier Elementen: Luft, Feuer, Wasser, Erde. Einigen Menschen geht es nur um den spirituellen Chic, anderen um die Bedeutung der einzelnen Figuren. In diesem Sinne viel Erfolg und Spaß auf der Suche nach dem Ich oder einfach nach einem schönen Dekostück für die eigenen vier Wände.

Titelfoto: Rémi Bertogliati | Foto 2: valentinayoga | Foto 3: Patinaro | Produktabbildungen: Amazon Partnerprogramm

-WERBUNG-
PATINARO
Shopping cart