Gemälde und Kunstwerke

Gemälde_PT_M

Herzlich willkommen in der Welt der Gemälde. Ob Ölgemälde, Acrylbild oder Aquarell, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Lassen Sie sich überraschen, welche Kunstschätze sich hier verbergen und was wir für Sie entdeckt haben. Bringen Sie mit einzigartigen Gemälden Farbe an Ihre Wände und machen Sie Ihr Zuhause zur ganz persönlichen Kunstausstellung. Entdecken Sie einzigartige Gemälde und Kunstwerke der begabtesten Künstler, weltweit.

Gemälde-Highlights der besten Shops

Gemälde_PT_D

Gemälde kaufen | Wissenswertes

Was zeichnet Gemälde aus und woran erkennt man sie?

Ölgemälde

Ölmalerei gehört zu den anspruchsvollsten Maltechniken. Ein Bild mit Ölfarben zu malen ist sehr zeitintensiv, alleine das Trocknen kann mehrere Monate dauern. Charakteristisch sind die intensiven Farben, die Linienführung und das es meistens auf Leinwand gemalt wurde. Bei alten Gemälden wurde als Bildträger auch Holz, Pappe oder sogar Kupfer verwendet, Kupfer reflektiert die Ölfarben dabei besonders gut. Ölgemälde werden mehrschichtig aufgetragen, so entsteht eine gewisse Plastizität. Man kann Ölgemälde leicht an ihrer Farbbrillanz erkennen. Auch kleine Risse (das sogenannte Krakelee) in der Farbstruktur sind nicht selten und deuten meist auf ein gewisses Alter hin.

Aquarelle

Aquarellmalerei ist eine der ältesten Maltechniken. Wie der Name „Aqua“ schon andeutet, handelt es sich hierbei um Bilder, die mit nicht deckenden Wasserfarben auf Papier gemalt wurden. Durch Farbverläufe, die wie zufällig entstanden zu sein scheinen, können Stimmungen wunderschön eingefangen werden. Durch die feinen Pinselstriche und die Vermischung aus Farbpigmenten und Wasser entsteht Transparenz. Umso mehr Pigmente eine Farbe hat, umso größer auch der Unterschied von Studien- zu Künstlerqualität. Trotz Sonnenlicht-Einfluss können Künstlerqualitäten Jahrzehnte in ihrer Brillanz erhalten bleiben.

Zeichnungen

Eine Zeichnung gehört in die Kategorie: Grafische Darstellung. Der Ausdruck „Grafik“ wird seit dem 19. Jahrhundert für alles verwendet, was nicht unter die Rubrik „Malerei“ fällt. Die Bandbreite reicht vom gegenständlichen Malen bis zur Abstraktion. Für das Zeichnen wird unterschiedliches Werkzeug wie, Blei- oder Buntstift, Zeichenkohle, Kohlestift oder Pastellkreide benutzt. Gezeichnet wird auf Zeichenkarton oder Papier. Bei künstlerischen Zeichnungen reduziert sich das Motiv auf charakteristische Linien. Motive sind häufig Menschen, Tiere und Landschaften.

Acrylmalerei

Erst in den 60er Jahren wurden Acrylfarben für die Malerei in Europa eingesetzt. Die Grundlage der Acrylfarbe sind Kunststoffdispersionen. Auch ohne Grundierung können die Farben leicht aufgetragen werden. Sie werden mit Wasser verdünnt, trocknen schnell und sind geruchsneutral. Reliefartige Texturen durch mehrfach aufgetragene Farbschichten behalten noch viele Jahre ihre Leuchtkraft. Der Unterschied zu Ölgemälden: Acrylfarben sind nicht so plastisch wie Ölfarben und weisen nicht diesen typischen Terpentingeruch auf.

Artikel zum Thema

Titel: mel_gama / Bilder: Amazon / eBay Partnerprogramm / ZUM SHOP = Affiliate-Link

PATINARO