Ratgeber | Holzskulpturen

Holzskulpturen – Kunstwerke aus natürlichen Rohstoffen

Holz lebt und ist ein wunderbarer Werkstoff. Er ist natürlich, robust und sehr gut zu bearbeiten. Holz eignet sich hervorragend für Skulpturen und Objekte aller Art und jeglicher Größe. Kleine Figuren werden vom Künstler mit einem Meißel oder Schnitzeisen bearbeitet, wobei bei großen Skulpturen schon mal die Kettensäge angesetzt werden muss. Holz ist ein ideales Arbeitsmaterial, um es zu schönen Objekten zu formen.

Was bezeichnet man als Holzskulptur?

Holzskulpturen sind Deko-Objekte aus Holz. Es sind meist handgeschnitzte Holzfiguren wie Buddha- oder Tierfiguren, können aber auch Objekte aus Treibholz sein. Diese werden dann geschickt mit einem Sockel zum Aufstellen versehen. Die häufigsten Holzarten für Holzskulpturen sind Teakholz, Ahornholz und Eichenholz, aber auch Oliven- oder Zirbenholz wird oft verwendet.

Holzskulpturen für den Innenbereich

Das Spektrum ist groß, dem Design sind kaum Grenzen gesetzt. Für den einen soll es realistisch sein, für andere wiederum auch gerne mal abstrakt. Aus natürlichem Treibholz und Wurzelholz entstehen extravagante Objekte, die nach der Bearbeitung als Schalen, Kerzenhalter oder anderen Deko-Objekten zum Verkauf stehen. Auch Tiere sind immer wieder sehr beliebt. Krippen und Krippenfiguren, Buddhas und Madonnen – es gibt eine große Auswahl an Holzobjekten. Ein großes Stück Treibholz zum Beispiel, minimalistisch auf einem Eisenständer montiert, wirkt sehr modern. Eine ganz natürliche, von der Natur geschaffene Skulptur. Skulpturen aus Holz werten das Zuhause oder Ihren Garten auf und sorgen für eine harmonische Stimmung.

Kopf Skulptur Stein Büste handgefertigt aus Naturstein auf geölter Eichensäule.

Letztes Preisupdate:Oktober 5, 2022 6:47 pm
599,00

Gartenskulpturen aus Holz

Möchten Sie ein Objekt für den Garten kaufen, fragen Sie vorher nach der Imprägnierung. Denn ist es der Witterung ausgesetzt, beeinflusst das die Beschaffenheit des Holzes. Es kann unter anderem von Pilzen befallen werden.

Interessant wird das Holz, wenn es natürlich altert und etwas Patina ansetzt. Egal ob Engelköpfe, Eulen, Wandbilder oder die beliebten Buddhas. Ein einzelner Buddha macht zwar noch keinen Zen-Garten, aber er verströmt Harmonie. Ob Sie sich für den chinesischen oder den thailändischen Buddha entscheiden, bleibt Ihrer Vorliebe überlassen. Auch eine Kombination beider Figuren ist vorstellbar – warum nicht? Holz-Objekte schmeicheln jedem Zuhause und geben dem Garten eine individuelle Note.

Gartenskulptur aus Holz und Glas

Letztes Preisupdate:Oktober 5, 2022 6:47 pm
219,00

Künstler und Bildhauer von Holzobjekten

Vielleicht möchten Sie sich persönlich über die Vielfalt informieren? Einige Künstler bieten Besichtigungen in ihrem Atelier an. Bei der Künstlerfamilie Michael und Dieter Krüger in Garnbach (Thüringen), kann Kettensägekunst bewundert und gekauft werden. Auftragsarbeiten werden gerne entgegengenommen. Auch Kettensäge-Schnitzkurse für Anfänger und Fortgeschrittene werden jährlich in kleinen Gruppen angeboten. Das Werkstück darf danach mit nach Hause genommen werden. Am Ende des Dorfes Garnbach führt ein Skulpturenweg direkt zum offenen Atelier der Familie Krüger. Legen Sie doch mal einen Stopp bei den Krügers ein und lassen Sie sich von den verschiedenen Holzobjekten inspirieren.

Auf den Seiten: skulpturenausholz.de und hexenmacher.de können Sie sich informieren und gegebenenfalls Kontakt aufnehmen.

Der Bildhauer und Holzkünstler Bernhard Schmid hat sein Atelier in Rettenbach bei Günzburg. Dort entstehen abstrakte Werke, die er aus Bäumen herstellt, die dem Sturm zum Opfer fielen. Das Bayerische Fernsehen hat schon über ihn und seine Kunst berichtet.

Mehr zum Künstler auf: kuenstler-holzgestalter.de

Etwas esoterischer geht es im Atelier von Ortwin Musall zu. Seine Galerie liegt in Rotenburg-Mulmshorn. Kraftvolle Objekte aus Holz können dort bestaunt werden. Inspirierende und abstrakte Kunst aus Niedersachsen.

Seine Website ist: skulpturen-aus-holz.de

Der Künstler Heiko Strasser aus Freinsheim in Rheinland-Pfalz, bearbeitet seine Werke aus Obsthölzern und italienischem Olivenholz. Seine Figuren werden in der Fantasie des Betrachters lebendig. Er sagt: „Ich lasse Gefühle und Gedanken in meine Kunstwerke einfließen.“ Wer sich davon überzeugen möchte, trifft ihn vielleicht auf dem Freinsheimer Weihnachtsmarkt.

Auf holzskulpturen-heikostrasser.de gibt es weitere Informationen zum Künstler.

Welche Hölzer sind geeignet?

siala / Pixabay

Als Holzarten eignen sich zum Beispiel Teakholz und hartes Ahornholz oder Eiche. Für Buddhas zum Beispiel werden gerne schnell wachsende Tropenhölzer wie das Suar Holz in Mahagoni-Optik genommen. Für große Objekte, die aus einem Stück gesägt werden, nimmt man oft das widerstandsfähige Eichenholz, da es Witterungsbeständig ist.

Auch das harte Teak- und Ahornholz eignet sich für Sägearbeiten. Doch auch Obsthölzer und Olivenholz eignet sich hervorragend für Skulpturen. Linden– oder Zirbenholz dagegen ist weich und kann zum Schnitzen und dem Herausarbeiten von Konturen benutzt werden – zum Beispiel für Wandreliefs.

Fazit Holzskulpturen

Aus einem Baumstamm etwas Neues zu erschaffen, dem Stück Holz eine neue Bestimmung zuzuführen – das ist Kunsthandwerk. Holzfiguren und Skulpturen geben ein wunderschönes  Ambiente in Ihrem Zuhause und setzen stilvolle Highlights. Setzen Sie mit Skulpturen aus Holz ein Statement. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann lassen Sie sich bei Ihrem nächsten Urlaub am Strand doch mal von einem Stück Treibholz inspirieren. Vieleicht steckt ja auch ein Künstler in Ihnen?

Fotos: Free-Photos/Pixabay / Amazon Partnerprogramm

-WERBUNG-
PATINARO
Shopping cart